Digitale Chortage: #Ortswechsel | Chormusik von Komponistinnen | 29. Okt.–1. Nov. 2020

Das gesamte Programm als PDF-Dokument erhalten Sie hier: Timetable Live-Veranstaltungen.

Vom 29. Oktober bis zum 1. November 2020 veranstaltete das Archiv Frau und Musik eine Online-Tagung zu Chormusik von Komponistinnen. Der Titel #Ortswechsel gründet nicht allein auf dem der Corona-Pandemie geschuldeten Wechsel der Veranstaltung in den virtuellen Raum, sondern ist zugleich Thema der Veranstaltungen. Im Rahmen des diesjährigen Digitalisierungsprojekts Worauf warten wir?, das vom Digitalen Deutschen Frauenarchiv (DDF) gefördert wird, stehen die Nachlässe der vier Komponistinnen Weronika Aleksandra Markiewicz (1962–2003), Silvia Leonor Alvarez de la Fuente (1953–2004), Leni Alexander (1924–2005) und Felicitas Kukuck (1914–2001) im Fokus.

Nach dem Eröffnungstag am 29. Oktober mit einer Lesung von Sabine Fröhlich aus ihrer Monografie über das Wirken der Frankfurter Chordirigentin Margarete Dessoff (1874–1944) thematisiert der zweite Tag das Chorschaffen der vier oben erwähnten Komponistinnen in Video-Vorträgen, Artikeln und musikalischen Kostproben. Dabei stehen Exilerfahrungen, aber auch das Ankommen an neuen Orten – sei es geografisch oder in neuen musikalischen „Räumen“ – im Vordergrund. Die folgenden Tage widmen sich der Chorpraxis. Das Thema Diversitätsbewusste Programmplanung (31. Oktober) sowie der Wechsel von Chorproben an digitale Orte (1. November) werden in Panels, einer digitalen Chorprobe und Tutorials beleuchtet.

Unser Medienpartner Chorzeit. Das Vokalmagazin hat für den Zeitraum vom 15. Oktober bis 15. November 2020 einen Freischaltcode für ihre Onlineausgaben zur Verfügung gestellt. Um in den Ausgaben der Fachzeitschrift zu stöbern klicken Sie bitte auf folgenden Link: https://emagazin.chorzeit.de. Über das Menü oben links finden Sie die Auswahlmöglichkeit Freischaltcode. Bitte geben Sie dort den Code afm_chorzeit ein und genießen Sie den Zugriff auf alle Ausgaben der Chorzeit. Das Vokalmagazin!

Seit Kurzem gibt es auch einen Trailer zur ganzen viertägigen Veranstaltung, den Sie hier ansehen können:

Alle Beiträge zu den Chortagen werden auf dieser Startseite als auch den Projekt-Unterseiten veröffentlicht. Zurzeit finden Sie hier Informationen zum Programm – im Laufe der vier Chortage werden sich auch die Unterseiten dann nach und nach mit spannenden Inhalten füllen. Die Live-Veranstaltungen können auf unserem YouTube-Kanal sowie dieser Seite verfolgt werden. Die Veranstaltungen sind so konzipiert, dass eine vorherige Anmeldung nicht notwendig ist.

Das Archiv Frau und Musik bedankt sich bei der Förderung dieser Veranstaltung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Digitale Deutsche Frauenarchiv sowie seinem Medienpartner Chorzeit. Das Vokalmagazin.