10.11.2015 Bernadette La Hengst in “Die Fabrik”

Bernadett La Hengst in Kooperation mit der Fabrik, Frankfurt

Artikel von: http://www.melodiva.de/melodiva/melodiva-projekte.php?t153=detail,23598

flyerhengst_250.jpgWas ihre Alben erahnen lassen, Konzertbesucher aber schon lange wissen: „Sie geht ab wie eine Rakete – bis Wahnsinn und Schweiß verschwörerisch funkeln” (Mopo, HH). Sie ist die heißgelaufene Multifunktions-Machinette, die, verkabelt mit unzähligen Hörspiel-, Theater-, und Kunst-Projekten, treffsicher elektrisierende Popsongs zwischen Elektrodub, spielfreudigem Krautbeat und swingendem Loverssoul ausspuckt. Bernadette La Hengst auf der Konzertbühne ist unvergleichliches Entertainment, mitreißend und heiß wie ein Vulkan, der alle kurz vorm Ausbruch nochmal tanzen lässt. Im Oktober 2015 erscheint ihr neues Album SAVE THE WORLD WITH THIS MELODY bei TRIKONT, mit dem sie anschließend auf Tour geht.

Über ihr neues Album schreibt sie selbst: “Und klar, natürlich frage ich mich manchmal warum ich das eigentlich mache, was mein Antrieb ist, immer wieder und immer noch Lieder zu schreiben. Neben einer gesunden Portion Egozentrik, dem Spaß am Spiel aber auch der Angst vor Vergänglichkeit ist es auch dieses: Ich schreibe Lieder, um – nicht mehr und nicht weniger – die Welt zu retten mit einer Melodie. (…) es gibt so viel zu tun. Kunst kommt von Kommunikation und Pop ist nicht nur eine Pose. (…) ich glaube an Subversion durch Schönheit.”
So wendet sie sich mit ihren Liedern den aktuell brisanten Themen Klimawandel, Obdachlosigkeit, Flüchtlinge oder Prekariat zu und schafft es, die schwierigsten Themen in mitreißende Popsongs und großartige Texte zu kleiden. Gleichzeitig stecken in ihren Liedern aber auch Kraft, Mut, Liebe und Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Bernadette la Hengst im TAZ-Interview: „..meine Sehnsucht ist mein Kapital. Meine Art ist es, leidenschaftlich Musik zu machen, mich einzumischen, an die Veränderung zu glauben. Ich glaube, wenn man überall kleine Lichtstrahlen aussendet, wird das einen Effekt haben und etwas bewegen.“ So fliegt sie, wie eine moderne Mary Poppins, mit ihren Geschichten und Melodien durch die Welt und man kann ihr nicht widerstehen.
Neben ihrer Musik ist La Hengst inzwischen eine gefragte Theatermusikerin und künstlerische Leiterin von vielen interessanten Produktionen in ganz Deutschland.

www.lahengst.com

Hier noch ein Trailer zur neuen CD: xdkZok9Zi_o?list=FLFYgXDU7Rhlvi1b83H04i3w
Dienstag, 10.11.2015, Beginn: 20 Uhr, Die Fabrik, Frankfurt
Einlass: 19 Uhr | Tickets: 15,- € | erm. 10,- € |
Tickets/Reservierung über: www.die-fabrik-frankfurt.de