”Home is where …” | Theater mit Liedern von Erna Woll | 1. Februar 2019

Theater neben dem Turm (TNT) Marburg präsentiert:

Home is where the heart is | Ein Heimatabend

Alle reden von Heimat. Also gut, wenn das so ist, dann wir eben auch. Nur: über was reden wir denn dann? Drei Schauspieler*innen, ein Pinguin und ein Chor auf der Suche nach dem, was Heimat wohl sein könnte. Sie singen, sie legen Schallplatten auf, sie reden sich um Kopf und Kragen, üben sich in schlechtem Geschmack und schimpfen sich die Seele aus dem Leib. Sie verirren sich, treten in alle Fettnäpfchen, sie befragen sich und andere, geben sich ihrer Sehnsucht hin und die Hoffnung nicht auf. Und das alles wegen dieser Heimat? Ist das nicht die mit dem Spießergesicht, die versucht, mit Drohgebärde alles Fremde vom Grundstück zu jagen? Oder ist Heimat dieser besondere Ort, dieses besondere Gefühl, dieser Geruch, sind es bestimmte Menschen, bestimmte Erfahrungen, sind es Rituale? Es könnte doch aber auch Zufall sein, wo jemand Heimat findet. Und braucht es überhaupt Heimat? Wozu? Was würde denn fehlen ohne Heimat? Nun ja, jetzt, wo das Wort schon aus der Schublade für abgelegte Ideen herausgezerrt wurde und überall versucht wird, die Deutungshoheit darüber zu gewinnen, nimmt sich auch TNT vor, mal genauer hinzuschauen. Ein Heimatabend der besonderen Art.
Unter anderem werden auch Mascha-Kaléko-Gedichte zu hören sein, eindrücklich vertont von Erna Woll.

Inszenierung & Text: Rolf Michenfelder
Mit: Steffi Tauber, Nisse Kreysing, Rolf Michenfelder, Lea Spahn
Chor: Mareike Hilbrig (Leitung), Kim Siekmann, Claudia Heidl, Lotte Jacobs, Manuel Wagner, Jörg Schlimmermann
Licht & Ton: Siggi Ulm

Premiere: 1. Februar 2019, 20.00 Uhr
Weitere Vorstellungen: 2./8./9. Februar, 20.00 Uhr
Theater neben dem Turm, Afföllerwiesen 3a, 35039 Marburg
Tickets: www.theaternebendemturm.de/06421-62582

Gefördert durch: Fonds Soziokultur | Stadt Marburg | Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst