Tag der Archive

20140308_142244 - klein

Mary Ellen Kitchens vom Vorstand bei der Führung durchs Archiv 2014
© Renate Küchler

Auch in diesem Jahr 2016 öffnen wir am 5. März 2016 zum 8. Tag der Archive unsere Türen. Diesmal mit Repertoire-sessions, geleitet von Koryphäen auf ihrem Gebiet – so zum Beispiel von Heike Matthiesen im Bereich Solo-Gitarre. Haben Sie/habt Ihr Interesse teilzunehmen, melden Sie sich bei uns im Archiv! Was haben Komponistinnen in diesen Bereichen zu bieten? Wir zeigen Ihnen unseren Bestand!

Jedes Jahr ruft der VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare  e. V. – alle Archive aufs Neue auf, sich am TAG DER ARCHIVE zu beteiligen. Eine Einladung, der unser Archiv gerne Folge leistet.

Herzliche Einladung zum Tag der Archive – Repertoiresessions im Archiv Frau und Musik

 Unter dem Motto „Mobilität im Wandel“ rief der VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare – alle Archive auf, sich am 8. TAG DER ARCHIVE zu beteiligen. In zwei Repertoiresessions und bei einer Führung können im Archiv Frau und Musik Einblicke in das vielfältige Material von Komponistinnen und zum Thema Frau und Musik gewonnen werden.

Koryphäen wie Heike Matthiesen im Bereich Solo-Gitarre und Elisabeth Stäblein-Beinlich im Bereich Klavier stellen in zwei Repertoiresessions Material aus dem Archiv vor.

Was haben Komponistinnen für diese Instrumente geschrieben?

Wir zeigen Ihnen unseren Bestand!

Programm:

11:00 Uhr            Repertoiresession Gitarre mit Heike Matthiesen (Konzert-Gitarristin, http://www.heikematthiesen.com)

13:00 Uhr            Führung

14:00 Uhr            Repertoiresession Klavier mit Elisabeth Stäblein-Beinlich (Konzert-Pianistin, Klavierlehrerin und Korrepetitorin, http://www.elisabeth-staeblein-beinlich.de/)

Eintritt frei

Wenn Sie an den Repertoiresessions teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 24. Februar 2016 im Archiv per E-Mail oder Telefon an. Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie gerne Ihre Schülerinnen und Schüler, Bekannte, Freunde und alle Interessierten mit.

 

*********

Der Tag der Archive am 8. März 2014 stand unter dem Titel: “Frauen – Männer – Macht” und fiel darüber hinaus mit dem Internationalen Frauentag zusammen.

Wie findet man Komponistinnen im Internet? Die Veranstaltung des Archivs Frau und Musik widmete sich 2014 dieser Frage. Fazit der Vorträge und Diskussionen zum Thema „Unauffindbar? Komponistinnen im Digitalisierungszeitalter. Neue Ansätze der Dokumentation und Präsentation“ war die mangelnde Recherchierbarkeit auf verschiedenen Internetplattformen. Gerade in einer zunehmend digitalisierten Welt ist es unabdingbar, die Möglichkeiten der öffentlichkeitswirksamen Präsentation der Werke von Komponistinnen auszuloten. Sowohl die Chancen der Wahrnehmung in den neuen Medien als auch die dadurch bestehenden Vernetzungs-
möglichkeiten sind zentrale Fragen der Zukunft.

Die Veranstaltung wurde unterstützt vom:

FrauenreferatFrankfurt_Logo