Margarita Feinstein

Im Spiel mit Zeit und Ewigkeit: Margarita Feinstein

bild-feinstein

Margarita Feinstein © Archiv Frau und Musik

Es ist uns eine große Freude, an unserem Thementag „Komponistinnen-Welten“ am 30.10. die Konzertpianistin Margarita Feinstein begrüßen zu dürfen, die sich intensiv mit Musik jüdischer Komponistinnen befasst. Sie präsentiert sowohl Werke weithin bekannter Komponistinnen wie etwa Tsippi Fleischer und Jekaterina Tschemberdschi als auch Kellerschätze unter dem thematischen Bogen Im Spiel mit Zeit und Ewigkeit.

Feinstein studierte Musikpädagogik an der Hochschule Uman (Ukraine) und absolvierte das Kammer-konzertexamen im Fach Klavier an der Musikakademie Baku (Azerbaijan), an der sie im Anschluss lehrte. Nach mehreren internationalen Preisen emigrierte sie zunächst nach Jerusalem und dann nach Kamen, wo sie an der Städtischen Musikschule unterrichtet. Mehrere Konzerttourneen verstärkten ihr internationales Renommee. 2008 veröffentlichte Feinstein die musikpädagogische Schrift Erste Schritte mit Musik, für die sie mit dem Leni-Timmermann-Preis bedacht wurde. Margarita Feinstein ist ein großer Gewinn für den Internationalen Arbeitskreis Frau und Musik, dem sie seit diesem Jahr angehört. Wir sind gespannt auf ihr Konzert!