Konferenz „Und sie komponieren, dirigieren doch!“ 31.1.-01.02.2016

„UND SIE KOMPONIEREN, DIRIGIEREN DOCH!“
Warum gibt es nach wie vor so wenige Komponistinnen und Dirigentinnen im Konzertbetrieb?

Das Team von musica femina münchen (mfm) und Archiv Frau und Musik freut sich über die begeisterte Teilnahme von fast 80 Teilnehmer/innen und Akteur/innen unserer Konferenz.

Graphic Recorderin Heike Haas (Waschatelier) hat Networking-Gespräche und Workshop-Ergebnisse parallel bildlich mitprotokolliert.

Im neuen YouTube-Kanal von mfm finden Sie ab sofort die Gesamtdokumentation der Konferenz als auch einzelne Filme zu einzelnen Events und Konzerten innerhalb der Konferenz:

Vortrag von Mary Ellen Kitchens über Sendungen und Beiträge zum Thema „Frauen in der Musik“ in der deutschen Medienlandschaft 2015.

Vortrag von Susanne Wosnitzka über Darstellung und Sichtbarkeit von Komponistinnen im Internet. Das Potential von Web und Social Media.

[alle Fotos auf der Konferenz sind von Kornelija Rade; zum Vergrößern bitte klicken]

———————————————————————————————————-

Fachreferate und Podiumsgespräch
Musikalisches Intermezzo
Networking

Die Konferenz ist eine Kooperation von
musica femina münchen e.V.
und
Archiv Frau und Musik/Internationaler Arbeitskreis Frau und Musik e.V.

Anmeldung zur Konferenz am 31. Jan./1. Febr. nur noch nach telefonischer Rücksprache möglich: 089-396964!

den 6-seitigen Konferenzflyer anzeigen
das Anmeldeformular anzeigen
ein kostengünstiges Hotel finden (13 Min Fußweg)

Blogbeitrag mit Interview der Veranstalterinnen von Konferenz und Konzert

Francesca Caccini (1587-1641?) war eine italienische Sängerin, Komponistin und Instrumentalistin. Sie gehört zu den Pionier_innen der Gattung Oper. Ihre (Ballett-)Oper La liberazione di Ruggiero dall’isola d’Alcina gilt als früheste erhaltene Oper einer Komponistin. Die Uraufführung war am 2. Februar 1625 am Florentiner Hof.
Die Medici legten Wert auf Caccini als musikalisches Aushängeschild ihres Hofes. Die Position, die sich Caccini als festangestellte Hofkomponistin innerhalb der Florentiner Musikszene erarbeitete, darf nicht nur als separater Sonderfall öffentlichen weiblichen Komponierens verstanden werden, sondern muss auch unabhängig von Geschlechterfragen im Umfeld ihrer komponierenden Kolleg_innen anerkannt werden.
Die Dirigentin Elke Mascha Blankenburg (1943-2013) legte den Grundstein für eine erneute Beschäftigung mit Frauenmusikgeschichte. La liberazione erlebte 1980 unter ihrer Leitung eine fulminante Erstaufführung in neuer Zeit an der Kölner Oper. Blankenburg war Mitbegründerin des Internationalen Arbeitskreises Frau und Musik e.V.
Die Münchner Wiederaufführung am 1. Februar 2016 – genau 391 Jahre nach der UA – ist Anlass, sich mit der Betrachtung der Rolle der Frau auch in Leitungspositionen in der Musik auf dieser Konferenz auseinanderzusetzen.

Sonntag 31. Januar 2016
Ort: Deutschkurse bei der Universität München e.V.
Agnesstraße 27, 80798 München

09:00 Einlass bei kleinem Frühstücksimbiss
10:00 Fachreferat: Sendungen zum Thema Frauen in der Musik der deutschen Medienlandschaft 2015 – Mary Ellen Kitchens M.A.
10:30 Fachreferat: Darstellung und Sichtbarkeit von Komponistinnen im Internet. Das Potential von Web und Social Media – Susanne Wosnitzka M.A.
11:00 Networking
12:00 Musikalisches Intermezzo – Werke von Manuela Kerer
12:30 Mittagspause mit warmem Imbiss in den Tagungsräumen
14:00 Podiumsgespräch mit

  • Prof. Dr. Eva Rieger, Musikwissenschaftlerin
  • Dr. Anke Steinbeck, Musikwissenschaflerin
  • Dr. Manuela Kerer, Komponistin
  • Prof. Dr. Siegfried Mauser, Musikwissenschaftler
  • Mirga Gražinytė-Tyla, Dirigentin
  • Mary Ellen Kitchens M.A., Dirigentin
  • Christine Lemke-Matwey, Journalistin (Moderation)

15:30 Gespräch des Publikums mit den PodiumsteilnehmerInnen
16:30 Ende der Diskussion, Networking nach Lust und Laune
19:30 Abendessen im Gartensalon, Türkenstraße 90

Montag 1. Februar 2016
15:00 Filmsalon mit Networking, Bürgerhaus Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b: Written by Mrs. Bach (Alex McCall, 52 Min. dt. mit engl.)
19:00 Konzerteinführung
20:00 Konzert La liberazione di Ruggiero dall’isola d’Alcina, Herkulessaal Residenz München, Francesca Caccini (1587-1641?), Huelgas Originalklangensemble. Tickets unter www.musikerlebnis.de
KonferenzteilnehmerInnen erhalten 20% Rabatt auf die Originalpreise von
€ 38 | 46 | 54 | 62 | 70 | 75

 

Das Huelgas Originalklangensemble singt Francesca Caccinis La liberazione.

Die Konferenz ist eine Kooperation von
musica femina münchen e.V.
und
Archiv Frau und Musik/Internationaler Arbeitskreis Frau und Musik e.V.

Tagungsleitung Dr. Ulrike B. Keil, Musikwissenschaflerin, Musikmanagerin
Öffentlichkeitsarbeit Gaby dos Santos, Kulturmanagerin, Medienkünstlerin

Kosten für Konferenzteilnahme inklusive Imbiss 25 € (erm. 15 €)

Teilnehmer_innenzahl begrenzt – Berücksichtigung der Anmeldung nach Eingang
Wir danken unseren Förder_innen, Sponsor_innen und
privaten Spender_innen

Logo Kulturreferat

Logo GleichstellungsstelleLogo maecenia CMYK

Logo Steegmann Foundation

Logo Deutschkurse

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken