PRESSEERKLÄRUNG ZUR LAGE DES ARCHIVS

Presseerklärung, Frankfurt, den 30.5.2017Die Frankfurter - Archiv

„Blamage für die Frauen in der Koalition: Kein Geld für das Archiv Frau und Musik“

„Die Welt schaut zu, wie die Werke von 1.800 Komponistinnen, die das Archiv Frau und Musik in langjähriger Arbeit gesammelt und gesichert hat, unter der dicken Staubschicht der Ignoranz verschwinden“, zitiert Luigi Brillante (Fraktion DIE FRANKFURTER) eine aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift „neue musikzeitung“.

2013 hat die schwarz-grüne Koalition die Förderung des Frauen-Musik-Archivs eingestellt, die bis dahin zu gleichen Teilen von Land und Stadt mit je 53.400 Euro unterstützt wurde. Seitdem muss die weltweit einzigartige Institution mit der Hälfte des Geldes auskommen. Wichtige Arbeitsbereiche, wie die Einwerbung von weltweiten Nachlässen, die Organisation von Projektanträgen, wissenschaftliche Veröffentlichungen und die Öffentlichkeitsarbeit können seitdem nur noch sporadisch erledigt werden.

Brillante hatte deshalb in einem Etatantrag (E 263) gefordert, dass die Stadt die Förderung wieder aufnimmt und dabei auf die Unterstützung von SPD und Grünen gehofft. Schließlich habe die SPD selbst vor vier Jahren gefordert, dass die Streichung zurückgenommen wird und auf die notwendige Sicherung des kulturellen Erbes von Komponistinnen hingewiesen, erläutert Brillante. Doch heute sei von diesem Engagement nichts mehr zu sehen – trotz eines von der SPD-geführten Kulturdezernats. Im Kulturausschuss wurde sein Antrag jetzt mit den Stimmen der Koalition abgelehnt.

„Viele bereits bisher großzügig bedachte Institutionen, wie die Wirtschaftsförderung Frankfurt und die Tourismus und Congress GmbH erhalten im Haushalt 2017 kräftige Nachschläge. Warum aber für eine in Fachkreisen hoch anerkannte Institution, die über die größte Sammlung der Werke historischer Komponistinnen weltweit verfügt, keine vergleichsweise geringe Summe im Haushalt bereitgestellt werden kann, das mögen die Frauen der Koalition doch bitte mal der interessierten Öffentlichkeit erläutern“, fordert Brillante.

Luigi Brillante Bethmannstraße 3 60311 Frankfurt Mobil: 0172 77 95 958 brillante.luigi@web.de

Alle Presseerklärungen und parlamentarischen Initiativen von Luigi Brillante finden Sie jetzt auch auf der Homepage der Europa Liste: https://europaliste.wordpress.com/

Merken

Merken

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.