Ausschreibung: Eine Stadtkomponistin für Unna 2017, Bewerbungsschluss: 15.04.2017

Eine Stadtkomponistin für Unna 2017 – „Mit fremden Ohren gehört“

Ausschreibung der Internationalen Komponistinnen Bibliothek Unna/Sybil-Westendorp-Stiftung

Die Sybil Westendorp Stiftung lädt Komponistinnen ein, sich als Stadtkomponistin in Unna zu bewerben. Ein Stipendium und eine Auftragskomposition verbunden mit einer Residence in Unna sind die Eckpfeiler des Projekts.
Die Stadtkomponistin lebt für zwei Monate in Unna. Das Projekt „Stadtkomponistin“ will
Wechselwirkungen zwischen künstlerischer Praxis und der Stadtgesellschaft entwickeln. Das Stipendium ist inhaltlich gebunden und greift Aspekte aus Unnas Kulturleben auf. Das Jahresthema 2017 „Mit fremdem Ohren gehört“ möchte zur künstlerischen
Auseinandersetzung mit dem Eigenem und dem Fremden anregen. Die Wahl des Themas
steht in Bezug zu der von der Kulturstiftung des Bundes geförderten Ausstellung „ankommen– auskommen“, des Hellweg Museums Unna, die sich mit dem Zusammenleben in einer Einwanderungsgesellschaft auseinandersetzt. Das Jahresthema soll zum einen die Anbindung an die Stadt gewährleisten und zum anderen fordert es die Bewerberinnen heraus, sich nicht ausschließlich als Tonsetzerin, sondern auch als Künstlerpersönlichkeit in der Gesellschaft zu präsentieren. Ein Kuratorium mit Vertreterinnen und Vertretern aus den Bereichen Komposition, Lehre, Aufführung, Festival, Journalismus und Verlagswesen wählt aus den Bewerbungen aus.

Kuratorium
Carola Bauckholt (Komponistin)
Susanne Blumenthal (Dirigentin)
Gordon Kampe (Komponist)
Renate Matthei (Musikverlegerin)
Raoul Mörchen (Journalist)

Bewerbungsberechtigung
Die Bewerbung für das Stipendium steht allen Komponistinnen offen. Es gibt keine Alters oder Nationalitätsbeschränkungen. Die Bewerberinnen dürfen sich im Zeitraum der Residence in keinem Festengagement oder einem Vollzeit-Anstellungsverhältnis befinden.

Bewerbungsunterlagen
Alle Bewerberinnen reichen drei Partituren, ein CV, eine Dokumentation über ihr Schaffen
(Veröffentlichungen, Kritiken, Programme) und eine Auflistung aller öffentlichen
Aufführungen ihrer Kompositionen in 2015 und 2016 ein. Bitte senden Sie die Unterlagen
ausschließlich per Download Link (WeTransfer, dropbox o.ä.) an antje.grajetzky@stadt-unna.de.

Stipendium
Von September – Oktober 2017 werden als Stipendium monatlich 1.000 € ausgezahlt.

Auftragskomposition
Die Stipendiatin erhält einen Kompositionsauftrag für ein Werk für Ensemble (8 Spieler). Die Auftragskomposition ist mit 5.000 € dotiert. Die Uraufführung findet in Unna statt.

Bewerbungsschluss
Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017.

Rechtliche Rahmenbedingungen
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Auswahl der Jury ist nicht anfechtbar.
Die Stipendiatin erklärt ihr Einverständnis mit Rundfunk und Fernsehaufnahmen sowie mit Aufzeichnungen auf Ton und Bildträger (einschließlich deren Vervielfältigung), die im
Zusammenhang mit dem Projekt „Stadtkomponistin in Unna“ gemacht werden. Etwa hieraus entstehende Rechte übertragen Sie mit der Anerkennung der Teilnahmebedingungen des Kompositionswettbewerbs auf die Veranstalter.
Die Internationale Komponistinnen Bibliothek Unna / Sybil-Westendorp-Stiftung
Mit der Ausschreibung eines Komponistinnen-Stipendiums knüpft die Internationale
Komponistinnen Bibliothek an den Fanny Mendelssohn Wettbewerb für Komposition an, der in der Kreisstadt Unna von 1997 bis 2008 sieben Mal durchgeführt wurde. Seit 2000 verwaltet die Kreisstadt Unna den Nachlass der Komponistin Sybil Westendorp (1910 – 1999), die sowohl ihre künstlerischen Arbeiten als auch ihr Vermögen der Kreisstadt Unna übertrug. Die finanziellen Mittel wurden in eine Stiftung (Sybil-Westendorp-Stiftung) eingebracht, deren Zweck es ist die Internationale Komponistinnen Bibliothek zu fördern, Werke von Komponistinnen aus Geschichte und Gegenwart einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und „Komponistinnen durch die Austragung eines Wettbewerbs für Komposition zu fördern“.

Kontakt
Antje Grajetzky
Kreisstadt Unna
Bereich Kultur
Zentrum für Information und Bildung
Lindenplatz 1
59423 Unna
fon +49 2303 103 -708
fax +49 2303 103 -799
E-Mail: antje.grajetzky@stadt-unna.de

Dieser Beitrag wurde unter Frau und Musik, Projekte, Wettbewerbe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.