5. März 2017: Traumlandschaft

Laura Konjetzky © Yvonne Kranz

Laura Konjetzky © Yvonne Kranz

Kompositionen von Laura Konjetzky
zum Thema Traum und Nacht
Sonntag, 5. März 2017, 20 Uhr
Schwere Reiter München

Karten unter reservierung@schwerereiter.de oder
089-21898226 (München Ticket)

Der Traum als Raum, als Klang, als Metapher.
Die Nacht als Form, als Extrakt.

In dem Konzert TRAUMLANDSCHAFT erklingen Kompositionen aus den Jahren 2010 bis 2017, vom Solowerk bis zum Sextett.

Gekrönt wird der Abend durch zwei Uraufführungen, „Nocturne 4“ für Violine Solo und „The dream before I’ll die“ für Violine, Violoncello und Klavier.

Werke wie „schatten im traum“ für Klavier, Violoncello und Schlagzeug (2010), „Verwischte Spuren im düsteren Traum“ für Violoncello und Klavier (2016), „Der durchgeschüttelte Traum“ für Sopran, Mezzosopran, zwei Querflöten, E-Gitarre und Klavier (2016) kreieren unterschiedliche musikalische Traumlandschaften, begegnen Nocturnes für Klavier Solo oder „Nocturne 2“ für Klavier und sprechenden Pianisten (2011).

Mit Laura Konjetzky (Klavier), Hans-Henning Ginzel (Violoncello), Katharina S. Müller (Violine) u. a.

 

Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.